:: richtigsanieren.de - Informationen für Bauherren

 :: Home  :: Information  :: Kontakt   :: Impressum   :: Suchen   :: zurück   :: Projekt HEBB

  Eine Farbe für thermische Behaglichkeit, fast alle Farbtöne sind möglich. ThermoShield Produkte: oft kopiert und nie erreicht. Ohne Gifte und Schadstoffe.

Praxisbeispiele und Praxisberichte
Projekt: HEBB
Brandschutzkonzept

Das Baugrundstück

Grundstück:                                  ...
Lage:                                            ...
Bestandsgebäude:                         Geometrie: siehe Ansichten 3D

Hauptgebäude                               II+D mit 17,10 x 11,96 m, Grundfläche = 204,52 m²
                                                    Traufhöhe = ~ 7,53 m (OFG umlaufend veränderlich)
                                                    Firsthöhe = 5,95 m über Traufe, ges. = 13,45 m

Anbau Giebelseite                          I mit x 3,03 x 11,56 m, Grundfläche = 35,03 m²
                                                    Traufhöhe = 2,70 … 3,05 m (Gelände fallend)
                                                    Firsthöhe = am Giebel des Hauptgebäudes bei BH Fenster

Anbau hinten                                 I mit 3,04 x 12,35 m, Grundfläche = 37,54 m²
                                                    Traufhöhe = 3,78 / 2,98 m (Höhensprung nach ca. 7,15 m)

Die Baumaßnahme global

Die massiven Gebäude – Hauptgebäude, Anbau am Giebel, Anbau hinten – bleiben bestehen. Sie werden renoviert sowie aus- und umgebaut. Der Zeitungskiosk wird entfernt, dafür steht die Gewerbeeinheit im Anbau am Giebel zur Verfügung. Das Grundstück wird eingezäunt (neu und teilw. Ersatz).

Die Baumaßnahme im Einzelnen: Hauptgebäude

Bauziel:                                        Errichtung von 4 Gewerbeeinheiten (GE) im EG
                                                    Neuordnung von 4 Wohnungen (WE) im OG und im DG
                                                    siehe Grundrisse

Gebäude:                                      Bauen im Bestand
                                                    Baujahr vermutlich 1930
                                                    Gebäude mittlerer Höhe (Fb DG = 7,70 m üOFG)
                                                    OG und DG für Wohnzwecke
                                                    EG für Gewerbe

Baumaßnahme:                             siehe Baubeschreibung

 

Traufhöhe =                                 7,53 m
Fußbodenhöhe DG =                    7,70 m
Fußbodenhöhe  Boden =            10,41 m
Somit ist das Gebäude ein „Gebäude mittlerer Höhe“.

Baubeschreibung Brandschutz

Die massiven Gebäude – Hauptgebäude, Anbau am Giebel, Anbau hinten – bleiben bestehen. Sie werden renoviert sowie aus- und umgebaut. Der Zeitungskiosk wird entfernt, dafür steht die Gewerbeeinheit im Anbau am Giebel zur Verfügung.

Bauziel:                                        Errichtung von 2 Gewerbeeinheiten (GE) im EG
                                                    Schaffung von 4 Wohnungen (WE) im OG und im DG

Treppen, Rettungswege:                 die neue Treppe liegt mittig an der Vorderfront
                                                    sie ist der erste Rettungsweg für die WE im OG und DG
                                                    im TH beträgt die lichte Breite stets mind. 1,00 m
                                                    die neue Treppenanlage geht vom KG bis zum DG
                                                    die GE im EG sind nicht an das TH angeschlossen
                                                    Treppe als notwendige Treppe feuerbeständig (fb)
                                                    das TH liegt an der Außenwand, es ist durchgehend
                                                    die TH-Wände sind Mauerwerkswände, beidseitig geputzt
                                                    die TH-Decke ist die Dachschräge
                                                    die TH-Decke wird nichtbrennbar bekleidet
                                                    das TH ist beleuchtbar, es erhält eine Beleuchtung
                                                    der Kellerflur wird mit einer Stahltür F30 separiert
                                                    die Hauseingangstür des TH führt direkt ins Freie
                                                    die Flurlängen betragen << 30 m
                                                    die Rettungswege betragen << 35 m
                                                    zum notwendigen Treppenraum
                                                    die lichten Weiten in den WE betragen > 80 cm
                                                    die LW der Treppen zum Spitzboden betragen > 60 cm
                                                    die GE im EG haben 2 Rettungswege zu ebener Erde
                                                    Türen direkt ins Freie

2. Rettungsweg:                             zweiter Rettungsweg sind die Fenster im OG
                                                    und je ein Notausstieg im DG, Anleiterhöhe < 8 m
                                                    Überbrückung zur Traufe mit 3 Tritten,
                                                    beidseitig ein Handlauf zum Festhalten im Rettungsfall
                                                    vorderseitig je zwei Dorne zum Arretieren der Leiter
                                                    Notausstieg = mind ca. 90 x fast 120 (VELUX)
                                                    Zulassung: siehe Anlage von VELUX

                                                   
Nimmt man die Größe 1140 x 1400 von ROTO,
                                                   
hat man das Fenster mit b > 90 x 120 m.
                                                    Hersteller: „In Größe 11/14 ist der Sicherheitsausstieg
                                                    in allen Bundesländern als 2. Rettungsweg zugelassen.“

Brandschutz:                                 die Decke über KG ist F90 (massive Gewölbedecke)
                                                    die Geschoßdecken sind Holzbalkendecken
                                                    sie sind 2-seitig beplankt: Dielung und Putz
                                                    sie werden durch eine Brandschutzdecke ertüchtigt
                                                    die Dachfläche wird innen 2x mit GKF beplankt (mind. F60)
                                                    Hausnummernleuchte über EG Mitte

nach oben

 :: richtigbauen.de | :: richtigsanieren.de | :: dimagb.de | :: bauko.biz  © DIMaGB, Geschäftsbereich Internet