:: richtigsanieren.de - Informationen für Bauherren

 :: Home  :: Information  :: Kontakt   :: Impressum   :: Suchen   :: zurück   :: Projekt HEBB

  Eine Farbe für thermische Behaglichkeit, fast alle Farbtöne sind möglich. ThermoShield Produkte: oft kopiert und nie erreicht. Ohne Gifte und Schadstoffe.

Praxisbeispiele und Praxisberichte
Projekt: HEBB
Energiebedarfsausweis nach §13 Energieeinsparverordnung

Grund der Ausstellung: §8 Abs. 2

Energieklasse C nach der Baumaßnahme

Objekt

Gebäude:                                  xyz
                                                bestehend aus dem Hauptgebäude
                                                und den Anbauten Ostgiebel und Hofseite
Nutzungsart:                              Wohngebäude mit Gewerbeeinheiten im EG
Baujahr:                                    vermutlich ca. 1930
Jahr der baul. Änderungen:         unbekannt
Umbau:                                     2006, einschl. Modernisierung und Sanierung

Geometrische Angaben

Umfassungsfläche:                     1.184,7 m²
Beheiztes Gebäudevolumen:       2.170,0 m³
Verhältnis A/V
e                          0,55 m-1
Gebäudenutzfläche AN               694,4 m³  (beheizte Wohnfläche = ~518 m²)
Art der Beheizung:                     zentral mit Brennwert Gas Kessel
Art der Warmwasserbereitung:    Wohnen: zentral über die Heizungsanlage
Nutzung Erneuerbare Energien:   keine

 

Vergleich zu einem Neubau:       Überschreitung der zulässigen Werte < 40%

Endenergiebedarf:

Erdgas E

Strom-Mix

Hilfsenergie (Strom)

Jahres-Endenergiebedarf

69.744 kWh

863 kWh

1.032 kWh

bezogen auf die Gebäudenutzfläche AN

100,44 kWh/m²

1,24 kWh/m²

1,49 kWh/m²

bezogen auf das beheizte Volumen

32,14 kWh/m²

0,40 kWh/m²

0,48 kWh/m²

Wärmebrücken                          Berücksichtigung: pauschal mit 0,10 W/m²K
Sommerlicher Wärmeschutz:      Nachweis nicht erforderlich, weil Fensterflächenanteil 10,55% < 30%
Dichtheit und Lüftung:                 ohne Nachweis
Mindestluftwechsel:                    erfolgt durch Fensterlüftung



Aussteller.                             Dipl.-Ing. Matthias G. Bumann
                                                DIMaGB Bauplanung
                                                Wilhelminenhofstr. 50
                                                12459 Berlin

Berlin, den 19.05.2006

Gebäudebeschreibung und Bewertung

Siehe Bauvorlagen zum Bauantrag: Pläne, Beschreibungen, Berechnungen.
Der Energieausweis gilt für den Zustand nach Abschluss der Baumaßnahmen.

  

Rahmenbedingungen:

normale Innentemperaturen
schwere Bauart
innere Wärmegewinne: pauschal mit 5 W/m² (für die gesamte Fläche, trotz Gewerbeanteil = Reserve)
Luftwechsel: 0,70 h-1
Wärmebrückenverluste: pauschal 0,10 W/m²K
Raumtemperatur: 19°C
Gebäude: Wohngebäude, schwere Bauart
Klimadaten: Deutschland
Heiztage: 250,2 d
Normaußentemperatur: -12,0 °C
mittlere Außentemperatur: 5,5 °C
berechnet mit Hottgenroth Energieberater (DIN CERTCO Level A)

Anlagenbewertung nach DIN 4701-10

Anlagenbeschreibung

Heizung:

Erzeugung:                               zentrale Wärmeerzeugung
                                                Brennwert-Kessel ~ 41 kW, Erdgas E
Verteilung:                                Auslegungstemperatur 55/45°C
                                                Dämmung der Leitungen nach EnEV
                                                Optimierter betrieb: hydraulischer Abgleich
                                                Umwälzpumpe leistungsgerecht
Übergabe:                                 freie Heizfläche, Anordnung im Außenbereich
                                               Thermostatventil mit Auslegungsproportionalbereich 2 K

Warmwasser:

Bereich 1:                                 ca. 50% der Gebäudenutzfläche AN = Wohnen
Erzeugung:                                Zentrale Warmwasserbereitung
                                                Brennwertkessel ~ 25 kW, Erdgas E
Speicherung:                             indirekt beheizter Speicher ~360 l, Dämmung nach EnEV
Verteilung:                                 mit Zirkulation, Dämmung der Leitungen nach EnEV
Bereich 2:                                 ca. 50% der Gebäudenutzfläche A
N = Gewerbe
Erzeugung:                                dezentrale WW-Bereitung, Durchlauferhitzer

Ergebnisse Energieberechnung

 Anlagenschema Heizung und WW



Nachtabschaltung 7 h

Die Annahme der WW-Bereitung für das Gewerbe ist hypothetisch, da es keine Verpflichtung gibt, das Waschbecken des WC z.B. einer Büroeinheit mit Warmwasser zu beschicken.

Ergebnisse Heizung

Hilfsenergie Heizung



Bauteile     Geometrie: siehe Berechnungstabelle Hüllfläche






Kastenfenster: U = 2,10, g = 0,75, Rahmenanteil = 30%, Verschattung = 10%, Sonnenschutz = 1,0
Neue KS-Fenster: U = 1,30, g = 0,60, Rahmenanteil = 30%, Verschattung = 10%, Sonnenschutz = 1,0

Fx-Werte: alle Außenbauteile 1,0
Decke Anbau Ostgiebel: 0,8
Giebelwand Ostseite hinter Dach: 0,5
Fußboden EG: 0,4, Dielenboden EG (Anbau): 0,65

Spezifische Transmissionswärmeverluste der Heizperiode



Solare Gewinne

Monatsbilanzierung

Primärenergiebedarf des Gebäudes im Vergleich zur EnEV



Energiebilanz



nach oben

 :: richtigbauen.de | :: richtigsanieren.de | :: dimagb.de | :: bauko.biz  © DIMaGB, Geschäftsbereich Internet